Menü
Sportart
Headimage

USG Gymnastik

USG Gymnastik - 68 Jahre alt und immer noch fit

USG e.V. – Bild im Text

Im Jahr 1990 die Abteilung Gymnastik der BSG „Einheit–Mitte“ Karl-Marx-Stadt mit 46 Sportfreunden zur USG Chemnitz e.V. wechselte, konnte sich die Abteilung schon auf eine lange Tradition berufen.

Vor nunmehr 68 Jahren fand im Gymnastikraum des Stadtbades Chemnitz der erste Übungsabend der neu gegründeten Sektion Gymnastik Männer innerhalb der BSG „HSV“ später „Einheit Mitte“ statt. 13 alte Turnfreunde der ehemaligen Freiübungs-Abteilung des T.V.C. (Turnverein Chemnitz) hatten auf einer Gründungsversammlung im Februar des gleichen Jahres die Wiederaufnahme des Übungsbetriebes vereinbart. Obwohl das Durchschnittsalter unserer Altvorderen bereits 65,3 Jahre betrug, waren sie mit Begeisterung dabei, den Turnbetrieb neu zu beleben. Dabei ging es ihnen nicht nur um die sportliche Tätigkeit, sondern auch um gemeinsames Wandern und geselliges Beisammensein. Sie wollten sich, einfach gesagt, sportlich und geistig betätigen und gemeinsam Freude haben. Das kommt auch im Leitspruch unseres ersten Turnwartes der Abteilung, Prof. Max Dutschke, zum Ausdruck:

„Kommt zum Turnen! Kommt zum Wandern! Pflegt die Turnkameradschaft!“

Diesem Motto fühlen wir uns noch heute verpflichtet. Neben der aktiven Teilnahme an unseren Übungsabenden führen wir gemeinsam mit unseren Frauen jeweils im Frühjahr und im Herbst eine Wanderung bzw. Besichtigungen durch und pflegen die Turnkameradschaft nicht nur bei den regelmäßig durchgeführten Stammtischen, sondern auch bei unserer jährlichen Jahresabschlussfeier und beim gemeinsamen Kegeln. Langjährige Mitgliedschaft oder runde Geburtstage von Mitgliedern werden in unserer Gemeinschaft besonders gewürdigt.

In der vergangenen Zeit haben sich nicht nur die Mitgliederzahl und das Durchschnittsalter unserer Mitglieder geändert, sondern auch einige Male die Sportstätten. Trotzdem ist es uns immer wieder gelungen, dass kontinuierlich zwischen 20 und 30 Sportfreunden an unseren Übungsabenden teilnehmen. Allerdings sind die Sportfreunde, welche neu zu uns kommen, nicht wie in vergangenen Zeiten 25 Jahre und älter, sondern haben meist bereits das Rentenalter erreicht. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt haben wir 26 Mitglieder mit einem Altersdurchschnitt von 76,4 Jahren. Nur vier Sportfreunde haben das 70. Lebensjahr noch nicht erreicht. Aber unser ältester aktiver Sportfreund ist 90 Jahre alt und bereits seit 39 Jahren Mitglied. Fünf Sportfreunde sind 48 Jahre und länger Mitglied unserer Gemeinschaft. Unsere Übungsabende führen wir seit August 2017 montags ab 18.30 Uhr in der Turnhalle der Rosa-Luxemburg-Grundschule durch. Bedingt durch das gestiegene Durchschnittsalter haben sich auch die Ansprüche an die durchzuführenden Übungen geändert. In den ersten Jahren der Gymnastikstunden wurden Laufübungen, Gymnastik, Turnen mit Geräten wie Keulen und Medizinbällen, Bankübungen oder Übungen an der Sprossenwand durchgeführt.

Heute teilen wir die Übungsstunden in 30 min Laufübungen und 30 min. Gymnastik am Ort auf, wobei die Gymnastik mit Sitzkissen und Gymnastikband aufgelockert wird. Dabei bemühen sich alle Übungsleiter durch teilweise neue, in jedem Fall aber altersgerechte Übungen, den Turnabend interessant und abwechslungsreich zu gestalten. Besonders wird darauf geachtet, dass die Übungen nicht zu leicht, aber auch nicht zu schwer sind, dass sie nicht zu schnell und nicht zu oft wiederholt werden und von allen realisiert werden können. Alle Teilnehmer führen die Übungen entsprechend ihres Gesundheitszustandes aus und sind bemüht, für sich ein Erfolgserlebnis zu erreichen – nach der Devise „Ich kann es noch!“.

Durch die regelmäßige und aktive Teilnahme erhalten wir uns unsere Gesundheit und können aber auch die gemeinsam durchgeführten Übungen in unserer Freizeit selbständig wiederholen. In den Sommerferien, wenn die Turnhalle nicht genutzt werden kann, treffen wir uns regelmäßig am Montag, um gemeinsam „Unbekanntes“ von Chemnitz zu erkunden. Sei es etwas Besonderes in einem Stadtviertel, eine Ausstellung oder ein Museum. Es gibt auch für uns immer noch einiges zu entdecken. Jedes Mal ist für derlei Exkursionen ein anderer Sportfreund verantwortlich. Besondere sportliche Erfolge, die sich durch die Teilnahme an Wettkämpfen und Meisterschaften mit guten Platzierungen dokumentieren ließen, können wir nicht vorweisen. Stattdessen gilt für uns die Maxime, durch sportlich angemessene, altersgerechte Betätigung unsere Gesundheit und geistige Frische zu erhalten. Wer sich davon angesprochen fühlt, kann leicht über das USG-Büro Kontakt mit uns aufnehmen.

News

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.