Menü
Sportart
Headimage

ATLETIKA

Atletika in der Garage 2022

Programm

Wir freuen uns auf eine neue Sportparty: ATLETIKA in der Garage.

Im Garagen-Campus feiern wir USG-Sportler mit anderen Sportlern der Stadt, Workshopteilnehmern (s. Creative eMoves) und allen die da sind. Mit euch wollen wir und der Garagen-Campus den alten Gemäuern einen Vorgeschmack auf die Veranstaltungen der nächsten Jahre im Garagen-Campus geben. Denn hier soll u.a. auch eine Veranstaltungs-Garage entstehen.

Eintritt frei - Spenden für #ukraine willkommen!
Für Getränke und Essen ist gesorgt.

18:00 Start für Sport, Spiel und DJ Nick
(Dodgeball, Cornhole, Discgolf, Tischkicker, Tischtennis, Torwand, Riesenschach und eSchach, eSport - VR, Zocken mit alten Computerspielen...)

... ebenso im Außengelände: ca. 18:00 Tanzperformance "Gesten in Bewegung" Libertad Esmaralde Iocco

20:00 - 22:00 liveacts (Me&T, THE PALIANYTSIA, Foreghosts)

22:00 DJ DoctorRude (Rudeboy Soundsystem  & Musictracks.eu)

 

Änderungen vorbehalten

Me & T

Der Engländer und die Deutsche:
Mit ME&T ist ein internationales Duo entstanden, das dich zum Tanzen, zum Weinen und zum zweimal hinhören bringt. Mit großer Leidenschaft produzieren wir selbst unsere Musik, die von persönlichen Höhen & Tiefen, Freuden & Ängsten, von Verzweiflung & tiefer Hoffnung erzählt – und lassen unserer Kreativität dabei freien Lauf: RnB, Trip Hop, Gospel und Pop – Da steckt alles mögliche drin.

THE PALIANYTSIA

We proudly present the Band THE PALIANYTSIA from Ukraine!!

Foreghost

Moin! Dach!

Wir, Chris&Carlos sind eine Indie/Folk-tronica Band aus Chemnitz, trinken viel Kaffee und schreiben/produzieren eigene Songs, die die Grenze zwischen akustischem Folk und moderner elektronischer Musik verwischen.

Ende 2019 veröffentlichten wir (damals war Carlos noch ein Solokünstler und Chris produzierte das Album) das Straßenmusikalbum „Somewhere in Chemnitz“. Ein Album aufgenommen in den Straßen von Chemnitz. An insgesamt 6 Locations wurde Carlos seine großartige Performance mit all den Nebengeräuschen der Stadt (vorbeifahrende Fahrräder, Rathausglocken und belebte Straßen) aufgenommen. Darüber hinaus wurde das gesamte Projekt mit mehreren VLogs dokumentiert.

Anfang 2020 war uns klar, dass wir gemeinsam als „Band“ weitermachten wollten. Im Sommer spielten wir über 20 Gigs (von privaten Feiern über Livestream bis hin zum Festival) in und um Chemnitz. Ab Herbst 2020 konzentrieren wir uns auf das Schreiben und veröffentlichen von Singles. Bis jetzt wurden „Invisible“ und „Hard to go“ veröffentlicht. Zu jedem Lied erschienen zusätzlich drei Videos auf Youtube. (Musikvideo, Lyric Video und Live Performance Video). Auch ein Cover „ISLANDS - The Day I Die“ wurde als Live Performance veröffentlicht.
Außerdem starteten wir unsere eigene Livestream-Show „The Foreghost Show“ in der wir mit Livemusik, Music Challenges und Storys für Unterhaltung sorgen. Nach 22 Episoden geht es dieses Jahr mit der zweiten Season weiter!
Für dieses Jahr haben wir große Pläne. Die Veröffentlichung eines Albums ist für Ende Juni geplant. Das Album soll von einem Doku-Film begleitet werden, der uns und unser Leben als Musiker Wiederspiegeln soll. Und natürlich sind wir wieder auf der Suche nach Auftrittsmöglichkeiten.

Wir, Foreghost sind zwei hoch motivierte und authentische selbständige Musiker, die als sympathische Chemnitzer Band erfolgreich seinen wollen.

Chris & Carlos Foreghost

ATLETIKA 2021

Atletika September 2021

ATLETIKA die Erste - ein voller Erfolg!

Krass, wenn man überlegt, was aus einer geplanten USG-Handballer-Fete alles werden kann...

Gert Schlegel, Steffen Hoemke und die Sportfreund*innen der USG-Sektion Handball brachten die Idee einer Sportparty auf den Weg und fanden bei Max und dem gesamten Vorstand volle Unterstützung und Mitstreiter. So dachten wir uns die Sportparty noch größer und planten mit der Eventlocation Kraftverkehr eine Sportparty für alle Sportler der USG und der Stadt.

In kreativer Runde wurden nach einer Idee von Max Name und Logo durch transparent entworfen und das Programm geplant. Mit Party - Podium - Perspektiven war der Rahmen abgesteckt und die Feier zum Restart des Sports nach schwieriger Coronazeit  wurde in Angriff genommen.

Doch Corona kickte mit einer neuen Verordnung 7 Tage vor dem Anpfiff wieder rein. Alle mit Masken im Innenbereich feiern? Da wir für die Einhaltung der Coronaauflagen waren, aber nicht glaubten, dass sie realistischer Weise umsetzbar sein würden, hieß es: Alles umplanen. Aus drinnen wurde draußen! Das hieß auch: wir brauchen eine neue Bühne für den Außenbereich mit Zusatzkosten. Zum Glück konnten wir im Vorstand die AOK plus gewinnen, die ATLETIKA zu sponsern und die Bühne zu übernehmen. So waren dank AOK plus Gesundheit und Bewegung für die Besucher der ATLETIKA gerettet. Danke AOK plus!! Mit Hilfe des Teams vom Kraftverkehr gelang das alles sehr kurzfristig. Danke Kraftverkehr!

Am 11.09. ab 17:00 konnte mit Partysport die ATLETKA als Übergang - vom Sporty  zum Feiern - beginnen. Mit Hüpfburg, einem riesigen Human Table Soccer (sponsored by Feel Good Club - Danke!), Cornhole, Fussballdart, Basketballkorb und Tischtennisplatte war den ganzen Nachmittag und Abend Action angesagt. Basketballer von den Niners zeigten ihr Können. Die Eiskunsläuferinnen der USG entzückten mit Tanzdarbietungen das Publikum.

Ein Höhepunkt waren die Wettläufe auf Inlinern gegen Promisportler Eisschnelläufer Nico Ihle, der gegen 3 Kontrahent*innen sein Bestes gab und sich nur einmal geschlagen geben musste (wollte) ;-)). Einfach ein Riesentyp! Danke Nico!!

Dank leckeren Essens von drei Foodtrucks und gutem Marxstädter Bier sowie anderen netten Getränken musste bis zum Abendprogramm niemand darben.

Gegen 18:00 Uhr konnten die Besucher die Ankunft der Chemnitzer Radfahrer des European Peace-Ride in Prag live per facebookstream verfolgen.

19:00 trafen sich die Vereinsvertreter (Niners, HC Buteo, SSV Rottluff und USG) mit Bürgermeister Ralph Burghart, dem Stadtsportbundbeauftragten für Chemnitz 2025 Robert Bilz und Sportamtschef Roger Rabenhold zum Ideenaustausch Sport in der Kulturhauptstadt. (siehe Anlage + Umfrage).

20:30 startete das Abendprogramm mit einem Dank von Max an Gert und dessen Ehrung als ATLETIKA-FOUNDER mit Übergabe eines FOUNDER-T-Shirts. Gert wiederum bedankte sich mit einer Corona-Sport-Adaption des Osterspaziergangs von Goethe und Handballer "Katze" leitete mit seiner adaptierten Version von Robbie Williams' "Let me entertain you" den Partyabend ein.

Die Skating Graces zeigten ihre Anmut und Synchronität, dieses Mal ohne Eis unter den Kufen, dafür mit toll choreographierten Tanzdarbietungen. Die begeisterten Zuschauer hießen so auch Big Buddha und die Winkekatzen für ihren Auftritt willkommen und der nunmehr 15-jährige "Voice Kids"-Halbfinalist und Rapper, in seinem USG-Leben Rugbyspieler und Angler, machte mit den Winkekatzen seinem Ruf als Bühnenabreißer alle Ehre.

Die Niners-Cheerleader Clovers ließen den Atem stocken, etwa, als die jungen Athletinnen sich aus dem "dritten Stock" rückwärts in die Tiefe fallen ließen, voll des Vertrauens, dass ihre Teamkameraden sie auffangen, was diese dann auch in Perfektion taten.

In bester Stimmung übernahm in Folge als Hauptact die Gruppa Karl-Marx-Stadt das "russische Zepter" und heizte allen Tanzbegeisterten ordentlich ein! Unglaublich, mit welcher musikalischen Vielfalt, Wucht und Witz die abgehen!

DJ Nick, der schon den Nachmittag musikalisch bereicherte, ließ mit coolen Beats die Nacht ausklingen.

ATLETIKA sagt "Auf Wiedersehen" im nächsten Jahr!

Umfrage ATLETIKA

zur Umfrage

Sport in der Kulturhauptstadt - USG Ideen und Fragen zum BIDBOOK C2025

Sport_in_C2025.pdf (1,9 MiB)