Menü
Sportart
Headimage

Der Teamrat der Stoneheads

Aufgaben des Teamrats

Der Teamrat soll die Zusammenarbeit im Team erleichtern und als übergeordnete Instanz ein Ansprechpartner für alle sein. Er darf Entscheidungen im Sinne des Teams treffen. Für die bessere Transparenz werden die Protokolle online gestellt.

Der Teamrat widmet sich u.a. den folgenden Aufgaben:

  • Überblick über die aktuelle Situation im Verein/Team behalten und koordinieren
  • Turnierentscheidung: Zu welchen Turnieren fahren wir?
  • Planung: Welche Turniere wollen wir ausrichten? Wo soll es mit dem Verein/Team hin gehen?
  • Hilfe: Kaderwahl
  • Ansprechpartner für Fragen
  • Transparenz
  • darf Entscheidung im Namen des Teams treffen
  • Zusammenarbeit mit dem Finanzer der Abteilung

Das heißt aber auch, dass der Teamrat nicht alles allein machen soll. Er ist für alle Belange ein Ansprechpartner, an den man sich immer wenden kann und der über alle Vorgänge im Team Bescheid wissen sollte. Er kann sich natürlich auch Helfer suchen, die sich bspw. um Reiseplanung oder Turnier-Orga kümmern.

Beschlüsse des Teamrats

Finanzen:

  • Reisekosten und Teilnahmegebühren werden bei DMs von der Teamkasse getragen.
  • Finanzielle Unterstützung bei Teilnahmen an Trainerlehrgängen des DFV werden immer individuell beschlossen. Dabei soll am besten der Hauptverein der USG mitbeteiligt werden.
  • Die Stadt Chemnitz zahlt pro Halbjahr eine Aufwandsentschädigung (AE) für Übungsleiter. Diese wird an die Trainer weitergereicht. Die AE wird durch die Anzahl der Trainer dividiert und gleichmäßig, unabhängig ihrer Trainingszeiten, aufgeteilt. Jeder Trainer darf selbst entscheiden, ob er die AE annimmt oder der Abteilungskasse überlässt.
  • Es ist jährlich eine Finanzabrechnung zu machen und allen Mitgliedern zukommen zu lassen.

 

Jugend:

  • Reisekosten für Jugendturniere (außer DMs) werden anteilig von der Teamkasse übernommen. Jedes Kind muss 5€ selbst tragen, der Rest wird erstattet. Die Obergrenze liegt (derzeit) jedoch bei 50€.
  • Die Jugendsparte soll von der Abteilung unterstützt werden. Es gelten für ihre DM-Teilnahmen die gleichen Bedingungen wie für die Erwachsenen.

 

DM-Kader und Turniere allgemein:

  • Zur Erhöhung der Planungssicherheit soll ein Team zu einer DM nur angemeldet werden, wenn vorher ausreichend Zusagen für alle Veranstaltungswochenende vorhanden sind.
  • Die Kriterien bei der Kaderwahl müssen im vornherein offen mit dem Team kommuniziert werden.
  • Die Trainer legen den Kader fest für DMs fest. Dabei können sie die Unterstützung des Teamrats erhalten. Der Kader muss spätestens 4 Wochen vor dem ersten Veranstaltungswochenende feststehen. Für die Anzahl der Personen gilt:

Division

Hauptkader

Warteliste

MXD indoor

4 bis 6 Personen pro Geschlecht

ca. 2 Personen pro Geschlecht

Open indoor

8 bis 10 Personen

ca. 3 Personen

MXD outdoor

5 bis 8 Personen pro Geschlecht; insgesamt mind. 12 Personen

ca. 3 Personen pro Geschlecht

Open outdoor

11 bis 14 Personen

ca. 3 Personen

Von diesen Regeln kann mit Zustimmung des teilnehmenden Teams abgewichen werden.

  • Bei Turnierplanungen gibt es eine Deadline, bis zu der ein Team stehen muss und sich ein Turnierverantwortlicher gefunden hat. Ansonsten wird die Teilnahme abgesagt.
  • Für eine einfachere Übersicht hat der Teamrat eine Aufgabenliste für Turnierverantwortliche erstellt. Hinweis: Nicht jede Aufgabe muss selbst übernommen werden. Man sollte sich Hilfe im Team suchen.

 

Sonstiges:

  • Neulinge bekommen im Stoneheadssheet eine eigene Spalte im Turnierblatt, wenn sie an ca. zwei Turnieren teilgenommen haben und weiteres Interesse zeigen.
  • Es sollen regelmäßige Teamtreffen stattfinden; mindestens halbjährlich, am besten 4-mal jährlich.
  • Der Teamrat möchte soziale Teamevents fördern, die die ganze Abteilung betreffen. Dabei ist der Teamrat Initiator, nicht aber unbedingt Organisator. Jede Idee aus dem Team ist ebenfalls willkommen – meldet euch also beim Teamrat.
  • Der Teamrat kümmert sich um die Trainersuche. Diese muss rechtzeitig vor einer Saison stattfinden. Die gemeldeten Freiwilligen teilen selbstständig die Trainings unter sich auf. Das Ergebnis wird vom Teamrat bestätigt.
  • Die Verwendung des Logos der Abteilung muss beim Teamrat angefragt werden.