Menü
Sportart
Headimage

News

SMM U10 + U12w + U20 - Tag 3

Am Finaltag wurde es nochmal spannend. Unsere U20 startet etwas beholfen, so stand es vorerst 3:1 gegen uns. Doch Jakob L. und Nadine holten noch alles aus ihren Stellungen heraus und konnten somit gegen Plauen zum 3:3 klären. Das Mädchenteam spielte zum Morgen gegen das Schlusslicht und verwandelte zum Pflichtsieg mit kleinem Schönheitsfleck, 3:1 das Ergebnis. Auch unsere U10er hatten das Schlusslicht zum Auftackt, doch hier wurde der "Schönheitsfleck" ausgelassen, 4:0 ist doch einfach eine Runde Sache.

Nun war also zum großen Finale noch durchaus vieles möglich. Unsere U20 konnte aus eigener Kraft Rang 3 halten oder mit etwas Schützenhilfe sich sogar noch auf Silber verbessern. In der U12w war Silber schon fast sicher, ein einzelnes Remis reichte zum Verteidigen dieses Tabellenplatzes. Allerdings war hier auch noch Gold möglich, einfach 3:1 siegen. Bei der U10 sah es etwas weniger erfreulich aus, zumindest wenn es noch auf Silber und damit für ein DVM-Platz reichen sollte. Hier musste ein hoher Sieg her und gleichzeitig sehr viel Unterstützung Seitens Dresden-Striesen. In die Andere Richtung war auch noch Platz, doch mit 1,5 Brettpunkte sollte der 3. Platz sicher sein.

Am Ende hatten wir weder Glück noch Pech. Unsere U12 Damen konnten sich gegen SG Leipzig leider nicht durchsetzen, erreichten dennoch ein starken Platz 2.

Unsere U10 holte 1,5 Brettpunkte im Finale uns holte sich einen respektablen Bronzerang.

Die U20 konnte sich leider gegen TU Dresden nicht durchsetzen und landete auf Platz 4. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Leistung von Nadine Hartl. Sie setzte sich mit 4 aus 4 gegen alle Gegner durch und blieb als Topscorerin in diesem Turnier als einzige ungeschlagen.

Nach diesem anstrengenden Wochenende ging es wieder mit Zug uns S-Bahn in Richtung Heimat. Während der Fahrt beschäftigten wir uns auch mal mit anderen Dingen wie Schach. So wurden soziale Kontakte gefördert, Figerfertigkeiten trainiert und auch für die eine oder andere Leistungskontrolle gelernt. Nach geglückten Abfragen von explodierenden Planzen und so weiter kamen alle wohlbehütet wieder in Chemnitz an. Ein schönes und erfolgreiches Wochenende ging damit zuende. (TS)

Zurück