Menü
Sportart
Headimage

News

Erste Männermannschaft gewinnt Auswärts trotz Personalsorgen

 
Am vergangenen Wochenende reiste man im Rahmen des zweiten Spieltages zur dritten Vertretung der HSG Freiberg. Personell musste man leider auf einige Spieler verzichten, wodurch nur 8 Spieler zur Verfügung standen. So trat man die Auswärtsfahrt unter der Devise „Schadensbegrenzung“ an. Es gelang der Mannschaft, eine kämpferische und konzentrierte Leistung über 60 Minuten abzuliefern und so verdient das Feld als Sieger zu verlassen.
 
Zu Spielbeginn konnte die Heimmannschaft noch zu leichten Toren kommen und erspielte sich bis zur 11. Spielminute eine Zwei-Tore-Führung. Danach kam die USG in Angriff sowie Abwehr immer besser ins Spiel und konnte so die Partie zu ihren Gunsten lenken. Daraus folgte eine 14:12 Führung zur Pause.
 
Aus der Halbzeit kam die Mannschaft sehr konzentriert und ließ den Gegner nicht noch einmal ins Spiel kommen. Gerade in Folge einer Unterzahlsituation gelang es, den Vorsprung auf 6 Tore auszubauen. Die Abwehr stand glänzend und im Angriff fand man immer Lösungen, egal welche Deckungsvariante der Gegner versuchte. Ein jeder blieb konzentriert und so verwaltete man den 6-Tore-Vorsprung bis zur Schlusssirene, an der ein 31:25 Auswärtssieg stand.
 
Mit einer sehr kämpferischen geschlossenen Mannschaftsleistung, gerade in der Abwehr, legt die Erste Männermannschaft also einen perfekten Saisonstart mit 4:0 Punkten hin, was keiner vor diesem Wochenende so wirklich erwartet hatte. Aus dem Spiel gilt es, den Spielwitz und die gute Abwehrarbeit mitzunehmen, um so auch beim kommenden Heimspiel gegen den HV Oederan erfolgreich zu sein.
 
USG: Paul – Leonhardt T. (😎, Schulz (1), Krumm (6/1), Cramer (1), Mayerhofer (5), Onken (5), Heidenreich (5)
MV: Beer Daniel, Beer Manuel
 

Zurück